Wer kann mitmachen?

Als Start-up gelten Gründerteams in der (Vor-)Gründungsphase, universitäre Ausgründungen, Projektgruppen aus Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen, die i.d.R. nicht älter als 3 Jahre sind und max. 1 Mio. Jahresumsatz erwirtschaften. Darüber hinaus können sich Unternehmen, die älter als 3 Jahre sind oder mehr als 1 Mio. Euro Jahresumsatz erwirtschaften, bewerben, wenn diese eine Geschäftsfelderweiterung aufweisen, die in eine Ausgründung führen könnte. 

Welche Beiträge werden gesucht?

Gesucht werden innovative und technologiebasierte Geschäftskonzepte von Start-ups aus allen Technologiebranchen, wie z.B.:

  • Software/Hardware
  • Online und mobile Business
  • Multimedia
  • Visualisierung/Simulation
  • Embedded Systems
  • Kreativwirtschaft
  • eHealth
  • Medizintechnik und Life Science
  • Mechatronik
  • Mikrosystemtechnik
  • Photonik/optische Technologien
  • Umwelt-/Energietechnik

Welche Teilnahmevoraussetzungen gibt es?

Teilnahmevoraussetzung beim CyberOne ist ein Firmen-/Wohnsitz in Baden-Württemberg oder in angrenzenden Wirtschaftsräumen. Als angrenzende Wirtschaftsräume gelten zusammenhängende Wirtschaftsräume, die über die Landesgrenze hinausreichen, wie z.B. die Metropolregion Rhein-Neckar, die Region Donau-Iller oder der Großraum Bodensee. Seit 2015 sind auch ausländische Unternehmen zur Teilnahme zugelassen, die in Baden-Württemberg gründen wollen.

Welche Faktoren sind für eine erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme allgemein wichtig?

  • Das innovative Produkt (bzw. Dienstleistung) weist eine starke USP auf und ist eindeutig auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet
  • Das Geschäftsmodell basiert auf einer Technologie, die eine nachhaltig erfolgreiche Positionierung im Markt ermöglicht
  • Ein attraktiver Markt und Wachstumsambitionen des Managementteams zeigen ein klares Entwicklungspotenzial auf
Ansprechpartner

Gesa Gudd

Beraterin Geschäftsentwicklung

E-Mail
gudd@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-633